Eigentlich steht der Gardasee ja für so vieles, was ich nicht mag: viele Deutsche auf einem Haufen in Italien, viel Rummel, große Gruppen, viele Mountainbikefahrer…

Und trotzdem hat der Gardasee – und seine umliegenden Berge – es geschafft, mich in seinem Bann zu ziehen. Mit seiner Naturschönheit, spannenden Aus- und Tiefblicken, und nicht zuletzt sehr einsamen und anspruchsvollen Wanderungen.

Diesmal habe ich meinen ausgebauten Bulli dabei, denn ich möchte Touren für die Standorttour im nächsten Jahr sichten. Es ist gar nicht so einfach, einen Campingplatz zu finden: in Riva direkt am See ist alles ausgebucht. Schließlich finde ich einen Platz zwischen Riva und Arco: Verdepiano, mit 19 Plätzen ein kleiner Platz mit schönen Sanitäranlagen und sogar einem kleinen Pool.

Ich entschließe mich zu einem Touren-Potpourri: ich erklimme den Hausberg von Riva, den Monte Brione, mache eine Tour am See um Lazise, gehe hoch zum Passo Nota, in die Berge oberhalb von Limone und schließlich zum Dos Alto di Nago.

Jede Tour ist auf ihre Art einzigartig: mal lieblich am See, mal schroff in den Bergen. In den Bergen sammelt man sehr schnell Höhenmeter, und gemächlich geht es da eigentlich nirgends zu. Dafür gibt es fast überall Reste aus vergangenen Kriegstagen, vor allem aus dem 1. Weltkrieg. Immer wieder alte Schützengräben, Festungen, gelegentlich Ehrenmale im Gedenken an Gefallene, an Schlachten und zur Dokumentation.

Ich genieße die Ausblicke und bin in der Regel ganz allein im Berg. Wanderer treffe ich jetzt im Oktober praktisch nicht. Auf einigen Routen sind Mountainbiker unterwegs, das gilt es, vorsichtig zu sein – aber gerade die Einheimischen sind rücksichtsvoll und freundlich.

Bei meiner Tour rund um Limone treffe ich auf die Bassa Via Garda. Dies ist ein Weg von Salò nach Limone (und dann weiter nach Riva), der das ganze Jahr über begehbar sein soll. Na, da weiß ich ja, was ich im ausgehenden Herbst nächstes Jahr tun werde…

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert