Die erste Eagle-Tour des Jahres: Winterwandern und Schneeschuhtouren in den Dolomiten, genauer gesagt im Tierser Tal in der Nähe von Bozen. Eine Woche lang die schönsten lokalen Touren gehen, bei hoffentlich viel Schnee und Sonne.

Das mit dem Schnee war dieses Jahr so eine Sache. Die Alpensüdseite hat seit Wochen keinen Neuschnee gesehen. Und: während der Woche war es am Hotel bis zu 13 Grad (!) warm. Dennoch hatten wir viel Schnee im Tschamintal – wo wir im verschneiten und zugefrorenen Bachbett mit den Schneeschuhen gehen konnten. Auch auf der Seiser Alm glitzerte es überall tief verschneit bei strahlendem Sonnenschein.

Daraus könnt ihr entnehmen: Die Sonne hat sich in dieser Woche reichlich gezeigt. Lediglich, als wir die Tour über Bärenfalle und Prügelsteig gingen, zog es sich grau in grau zu. Das tat der großartigen Tour aber keinen Abbruch!

Insgesamt gestaltete sich unser Tourprogramm etwas moderater als im Sommer. Denn trotz der Grödel als wichtigstes Ausrüstungsstück der Woche sind schnee- und eisbedeckte Wege langsamer zu gehen. Anstiege dauern länger und verlangen mehr Kraft. Aber auch ohne die „obere Etage“ hatten wir fantastische Aus- und Weitblicke, tolle und anspruchsvolle Touren und viel Spaß!

Auch noch einmal vielen Dank an das Team vom Hotel Weisslahnbad, das uns vor Ort hervorragend betreut und versorgt hat!

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert