15.-17.03.2024

Die Seen rund um Leipzig bieten von entspannt Fische im sonnendurchfluteten Flachwasser bis alte Eisenbahntunnel in dunkler Tiefe so ziemlich alles, was das Herz begehrt.
In der Regel sind es alte Tagebauten und Steinbrüche, die nach der Wende außer Betrieb gingen. Viele wurden oder werden zu Naherholungsgebieten renaturiert.

Mindestens zwei davon wollen wir uns an diesem Wochenende anschauen:
– den Cospudener See mit seinem großen Unterwasserwald
– der Kulkwitzer mit seinem großen Fischbestand
– einen kleinen Geheimtip, der nur bedingt betaucht werden darf

Jeder davon hat seinen Reiz. Egal ob mit dem Scooter zum Wald im Cospudener See, die großen Gestelle und Objekte im Kulkwitzer oder die Tagebaureste im Geheimtip.

Eine maximale Tiefe von 30 m werden wir an diesem Wochenende nicht überschreiten.

Unterkommen werden wir in einer kleinen Villa nahe nahe am See.

Guide: Thomas Strozyk

Preis: ab 260 €

Das ist im Preis enthalten:
Planung, Organisation und Tourenleitung, Übernachtung im Doppelzimmer (ohne Frühstück) sowie die Basisgebühr am See.

Dazu kommt:
Verpflegung

Anmeldeschluss:
1. Februar 2024

Online Infoabend:
3. März 2024

Voraussetzungen:
selbständiges und eigenverantwortliches tauchen im Buddyteam

Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel
– wir bewegen uns in Tiefen bis maximal 30m
– DPV ist für den Tauchgang am Wald nötig

Anreise / Unterkunft:

Die Anfahrt erfolgt von Hamburg nach Leipzig, ca 4 Stunden mit dem Auto. Wir übernachten in einer kleinen „Villa“ nahe des Sees, Doppelzimmer ohne Frühstück, in der Nähe der Tauchplätze.

Je nach Wetter und Schwierigkeitsgrad können 2 – 3 Tauchgänge pro Tag gemacht werden.

Ankunftstag ist Freitag, der erste Tauchgang führt uns in einen kleinen Steinbruch, der nur unter bestimmten Bedingungen betauchbar ist. Der letzte Tauchgang ist am Sonntag mittag.

Diese Reise wird ab einer Mindestteilnehmerzahl von 6 Tauchern durchgeführt.

Deutsches Form

One response

  1. Das war meine erste Ausfahrt mit Shark, alias Thomas. Ich hatte anfänglich etwas gemischte Gefühle mit einer völlig fremden Truppe tauchen zu gehen.
    Allerdings heute, am Tag nachdem Wochenende, hatte ich Mühe das Lächeln aus dem Gesicht zu bekommen. Die gesamte Tour war einfach super Klasse.
    Ich hätte nicht gedacht, dass man sich unter neuen Gesichtern, so zuhause fühlen kann.
    Die Orga lief super, hierzu eine großes Kompliment an Thomas.
    Die Unterkunft war sehr gut und die Tauchplätze sehr spannend.
    Ich freue mich schon auf die nächste Tour.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert