Zeitraum: 24.8. – 7.9.2024

Dolomiten Ost nach West, vom Unbekannten, Einsamen zum Belebten, Bekannten. Wer hat schon einmal die Dolomiten durchquert? Wer kennt die Via Alpina, gelber Weg? Diese großartige Tour wollen wir im DAV, Sektion Bremen, in Angriff nehmen. Rund 14 Tage dauert das Unternehmen – von den Friulanischen Dolomiten zum Schlern / Rosengarten.

Wir beginnen in Forni di Sopra und enden in Tiers am Rosengarten. 14 Tagen auf überwiegend roten Wegen. Die wenigen schwarzen Stellen (vorwiegend in den friulanischen Dolomiten) können wir umgehen (entsprechend dem Können der Gruppe), dennoch sind die Wege, wie immer in den Dolomiten, oft steil, geröllig und ausgesetzt. Die Tagesetappen bewegen sich in der Regel zwischen 1.000 und 1.3000 Höhenmeter im Auf- und Abstieg. Dieses ist daher eine Tour für erfahrene Wanderer mit entsprechender Kondition.

Belohnt werden wir mit einzigartigen Panoramen und gerade in der ersten Woche mit Ruhe, Einsamkeit und Wegen, die abseits des Trubels sind. Wir übernachten zum Großteil in einfachen Hütten des italienischen Alpenvereins CAI, im Tal auch in Doppel- und Mehrbettzimmern.

Da Start und Ziel mehrer Stunden Autofahrt auseinanderliegen, empfehlen wir dringend eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Wir treffen uns am Anreisetag abends in Villach, Österreich (gut erreichbar per Bahn) und fahren am 1. Tourtag gemeinsam zum Ausgangspunkt. Vom Endpunkt Tiers fahren regelmäßig Busse nach Bozen .

Teilnehmerzahl: 4 – 7

Guide: Karen Schulz-Kiske

Preis: ca. 310 – 540 € (je nach Teilnehmerzahl)

Das ist im Preis enthalten: Planung, Organisation und Tourenleitung

Das geht extra: Kosten für Verpflegung und Unterkunft (Unterkunft ca. 950 € mit Übernachtung / Frühstück, Halbpension nach heutigem Stand an 10 Tagen), Abendessen an den Tagen ohne HP, persönliche Verpflegung unterwegs, An- und Abreise.

Anmeldeschluss: 15. Januar 2024

Infoveranstaltung: 23. März 2024

Voraussetzungen: Trittsicherheit, Schwindelfreiheit, Kondition für Tagesetappen bis zu 8 Std. Gehzeit und 1.300 Höhenmetern im Aufstieg über 2 Wochen hinweg.

Schwierigkeitsgrad: Technik 2, Kondition 3

Deutsches Form

Comments are closed